Gruppenfreiwilligendienst „Generations joining hands for a common future” in der Jugendakademie

Die Jugendakademie Walberberg bietet vom 04. – 19. Juli 2021 einen internationalen Gruppenfreiwilligendienst für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren aus Bulgarien, Italien und Deutschland an. Hierfür suchen wir für die deutsche Gruppe Freiwillige.

Worum geht’s?

In dem internationalen Gruppenfreiwilligendienst kommen junge Menschen aus 3 Ländern (Italien, Bulgarien und Deutschland) zusammen um gemeinsam praktische Freiwilligenarbeit zu leisten und sich mit den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Zusammenhalt zu beschäftigen. Gemeinsam wird an Projekten gearbeitet, wie zum Beispiel dem Bau und dem Bemalen von Sitzmöbeln aus Paletten, dem Gestalten und Bepflanzen von Blumenkästen, dem Anlegen eines Naturteichs oder der Gestaltung eines Klanggartens. Durch ihr Engagement tragen die Freiwilligen dazu bei, das Gelände der Jugendakademie zu verschönern, Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu erhalten und verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen. Außerdem leben sie in einer internationalen Gruppe zusammen, können sich durch teambildende Aktionen besser kennenlernen, verbringen Freizeit zusammen und können sich über ihre Hobbys, Leidenschaften, Träume und Zukunftswünsche austauschen. In interaktiven und lebendigen Workshops setzten sie sich zudem mit Fragen auseinander, wie: Was hat Klimawandel eigentlich mit mir zu tun? Was hat die Wiederverwertung von altem Material beim Bau der Sitzmöbel mit Klimaschutz zu tun? Was bedeutet Gemeinschaft und wie kann ich die Gemeinschaft, in der ich lebe, mitgestalten? Zudem können die Freiwilligen eigene Themenwünsche einbringen und das Programm dadurch mitbestimmen.

Teilnahme und Kosten

Das Projekt richtet sich an junge Menschen zwischen 18-30 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Unterkunft und Verpflegung werden in der Jugendakademie zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden erhalten für ihre Arbeit ein kleines Taschengeld von 90 Euro für die gesamte Zeit. Alle Jugendlichen sind willkommen (das heißt auch Jugendliche, die sprachliche Unterstützung, barrierefreie Zimmer, Assistenz usw. benötigen).

Team

Die Teilnehmenden werden pro Land von einer Person begleitet. Die Begleitpersonen haben Erfahrungen mit unterschiedlichen Gruppen und Bildungsformaten. Sie gestalten das Programm und sind Vertrauens- und Ansprechpersonen für die Teilnehmenden.

Sprache

Gemeinsame Sprache des Gruppenfreiwilligendiensts wird Englisch sein. Die jeweilige Begleitperson kann bei Übersetzungen unterstützen. Zudem ist das Programm so ausgerichtet, dass einfache Grundkenntnisse sowie ein bisschen Mut zur Kommunikation mit Händen und Füßen völlig ausreichen.

  • Den Flyer zum Projekt gibt es hier

Informationen und Anmeldung bei

Judith Schäfer-Feldhoff
Tel: 02227/90902-16
Email: feldhoff@jugendakademie.de

Co-funded by the European Solidarity Corps of the European Union


© Illustration: Hanna Pauels, Wuppertal