Gruppenfreiwilligendienst „Generations joining hands for a common future” in der Jugendakademie

Die Jugendakademie Walberberg bietet vom 04. – 19. Juli 2021 einen internationalen Gruppenfreiwilligendienst für 20 junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren aus Schottland, Bulgarien, Italien und Deutschland an. Hierfür suchen wir für die deutsche Gruppe fünf Freiwillige.

Worum geht’s?

Was bedeutet Nachhaltigkeit? In was für einer Welt will ich leben? Was bedeutet Gemeinschaft und wie kann ich die Gemeinschaft, in der ich lebe, mitgestalten? In dem internationalen Gruppenfreiwilligendienst kommen jeweils 5 junge Menschen aus 4 Ländern (Italien, Schottland, Bulgarien und Deutschland) zusammen um gemeinsam Freiwilligenarbeit zu leisten und sich mit den Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Solidarität zu beschäftigen. Auch der Austausch zwischen unterschiedlichen Generationen wird Teil des Projekts sein. Der Gruppenfreiwilligendienst findet in Kooperation mit dem GFO Klostergarten Merten statt, einer Einrichtung der Kinder,- Jugend- und Altenhilfe, in der Menschen in unterschiedlichen Formen zusammenleben, begleitet oder betreut werden. Die eine Hälfte der Teilnehmenden des Gruppenfreiwilligendiensts wird hier verschiedene Arbeiten gemeinsam mit den Bewohner*innen des Klostergartens umsetzen. Die andere Hälfte der Teilnehmenden wird in der Jugendakademie an Projekten, wie zum Beispiel dem Bau von Insektenhotels oder Hochbeeten oder dem Anlegen eines Kräutergartens, arbeiten. Darüber hinaus wird ein Begleitprogramm angeboten, im Rahmen dessen sich die jungen Menschen durch teambildende Aktionen besser kennenlernen, sich über verschiedenste Zugänge zum Thema Nachhaltigkeit austauschen und interessante Einblicke in die unterschiedlichen Umgangsweisen mit dem Thema auf europäischer Ebene erhalten. Gemeinsame Freizeitaktivitäten und Ausflüge runden das Programm ab.

Teilnahme und Kosten

Es können 5 Personen pro Land teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei für die Teilnehmenden, Unterkunft und Verpflegung werden in der Jugendakademie zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden erhalten für ihre Arbeit ein kleines Taschengeld von 90 Euro für die gesamte Zeit. Alle Jugendlichen sind willkommen (das heißt auch Jugendliche, die sprachliche Unterstützung, barrierefreie Zimmer, Assistenz usw. benötigen).

Die Teilnehmenden werden dazu eingeladen ihre eigenen Wünsche und Ideen in das Programm einzubringen. So wird zum Beispiel ein*e Freiwillige*r pro Land am Vorbereitungstreffen teilnehmen.

Team

Die Teilnehmenden werden pro Land von einer Person begleitet. Die Begleitpersonen haben Erfahrungen mit unterschiedlichen Gruppen und Bildungsformaten. Sie gestalten das Programm und sind Vertrauens- und Ansprechpersonen für die Teilnehmenden.

Sprache

Gemeinsame Sprache des Gruppenfreiwilligendiensts wird Englisch sein. Die jeweilige Begleitperson kann bei Übersetzungen unterstützen. Zudem ist das Programm so ausgerichtet, dass einfache Grundkenntnisse, die Lust, sich der englischen Sprache weiter anzunähern sowie ein bisschen Mut zur Kommunikation mit Händen und Füßen völlig ausreichen.

  • Den Flyer zum Projekt gibt es hier

Informationen und Anmeldung bei

Judith Schäfer-Feldhoff
Tel: 02227/90902-16
Email: feldhoff@jugendakademie.de


© Illustration: Hanna Pauels, Wuppertal