Kreatives Deutschlernen im Feriencamp

30 Jugendliche aus 8 Ländern

Schon zum 8. Mal fand in den Sommerferien (16.-27. Juli 2018) in der Jugendakademie das „Deutschferiencamp“ (DFC) statt. Teil genommen haben 30 Jugendliche mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund aus über 8 Nationen.

Das Team entwickelte ein vielfältiges Programm aus Deutschlern-Angeboten, Kooperations-Übungen, Kreativ-Workshops und Freizeitangeboten für die Jugendlichen. Im Deutschferiencamp geht es darum, die Sprachkompetenz nicht nur durch gezielte Übungen wie dem „Deutschlern“-Parcours“ zu verbessern, sondern vor allem durch die gemeinsame Kommunikation und Behandlung von Themen.

Die Jugendlichen konnten Fragen und Interessen einbringen und so das Programm aktiv mitgestalten. Besonders großes Interesse gab es in diesem Jahr an Themen rund um Liebe und Freundschaft. Darüber hinaus wurde die deutsche Sprache spielerisch beim Schreiben von Gedichten, Geschichten und Liedtexten und dem Entwickeln von Theaterstücken angewandt. In ihrer Freizeit konnten die Jugendlichen außerdem an weiteren Kreativangeboten teilnehmen oder sich bei den warmen Sommertemperaturen mit Wasserspielen abkühlen.

Das Camp endete mit der Vorstellung der Workshop-Arbeiten (eine Camp-Zeitung, ein gemeinsam vorgetragenes Lied und ein Theaterstück) und einer gemeinsamen Abschlussparty.

Kein-Ohne-Gedicht

Kein DFC ohne Jugendakademie
Keine Jugendakademie ohne das Team
Kein Team ohne Jugendliche
Keine Jugendliche ohne Lust
Keine Lust ohne Motivation
Keine Motivation ohne Begeisterung
Keine Begeisterung ohne Berücksichtigung von meinen Interessen.

Joana, Teilnehmerin des DFC 2018

In der Zeitung: