Empowerment Workshop für jugendliche und junge erwachsene Geflüchtete

Silhouette von Menschen aus vielen Ländern

Egal, wie kurz oder lang jemand schon in Deutschland ist: Jeder und jede hat das Recht und die Fähigkeiten, eigene Wünsche für ein gutes Zusammenleben in Deutschland zu benennen. Jede/r darf und kann sich aktiv beteiligen, damit Deutschland ein lebenswertes Land für alle ist! Wie bekommen wir miteinander die „power“, um das auch zu schaffen?

Darum geht es:

  • Intensives Kennenlernen: wer ist mit mir zusammen hier?
  • Wie nehmen wir das Zusammenleben in Deutschland wahr?
  • Wie fühlen wir uns selbst in Deutschland?
  • Welche Ideen habe ich/haben wir von einem „guten Leben“ in Deutschland?
  • Was muss passieren, damit ich sagen kann:
    Hier will ich mein Leben mitgestalten – von Anfang an!
  • Was möchten wir beitragen, damit mit mir / mit uns Deutschland anders, bunter, besser wird?

Wie arbeiten wir an dem Thema?

In einem Workshop ist man „unter sich“: Das heißt: die Teilnehmenden nehmen sich miteinander unter der Leitung von erfahrenen Menschen Zeit, für das, was ihnen wichtig ist.

Wann ist der Workshop?

  • Beginn: Freitag 4. August um 15:00 Uhr
  • Ende: Sonntag, 6. August um 13:30 Uhr

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können alle jungen Migrantinnen, Migranten und Geflüchtete im Alter von 16-30 Jahren aus Köln/Bonn und Umgebung, die Interesse am Thema, an neuen Ideen und Menschen haben. Sprachkenntnisse/Basiswissen in Deutsch und/oder Englisch sollten vorhanden sein.

Was kostet es?

  • 90,00 Euro
    Darin ist alles enthalten: Zwei Übernachtungen, alle Mahlzeiten und das Programm. Wer das nicht zahlen kann, bekommt den Teilnahmebeitrag und ggf. auch Fahrtkosten von der „Aktion Neue Nachbarn“ des Erzbistums Köln erstattet.

Weitere Informationen

Anmeldung an

Das Projekt wird gefördert durch die

Logo: Bundeszentrale für politische Bildung

Bundeszentrale für politische Bildung