Prima Klima?! Familienfreizeiten in Coronazeiten in der Jugendakademie

Prima Klima – für Familien?

Familien sind von der „Coronakrise“ in besonderer Weise betroffen, weil sie in dieser Zeit vielen zusätzlichen Belastungen durch den Ausfall von Schule/Kita und der schwierigen Vereinbarkeit von Homeschooling und Arbeitsalltag ausgesetzt sind. Auch fehlen für viele Kinder und Jugendliche oftmals die sozialen Kontakte zu gleichaltrigen Freunden ebenso wie die Teilnahme an Freizeitaktivitäten.

Die Familienfreizeiten sollen eine entspannte Zeit und Austausch ermöglichen – selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Prima Klima – für unsere Umwelt?

Die Ferienwoche soll neben Freizeitaktivitäten auch dazu genutzt werden, die eigene Lebensgestaltung kritisch in den Blick zu nehmen bzw. lustvoll Alternativen auszuprobieren.
Denn die Coronapandemie hat eine andere weltweite Bedrohung in den Hintergrund gedrängt: Die Klimakatastrophe.

Die Coronakrise lehrt uns, dass es politisch möglich ist, die Wirtschaft und Gesellschaft herunterzufahren. Wie kann das nach „Corona“ aussehen? Was können wir zu einer nachhaltigen und klimagerechten Zukunft konkret beitragen? Wie können wir die Umwelt schützen und uns gesellschaftlich verändern?

Aber Haltung und Gewohnheiten zu ändern ist gar nicht so leicht. So möchten wir uns über Ideen und gute Erfahrungen rund um einen einfachen, nachhaltigen Lebensstil austauschen, der Freude macht und uns mit uns selbst und unseren Kindern verbindet – mit naturpädagogischen Angeboten, Austausch und interessanten Informationen sowie Raum für kreative Experimente und konkretes Ausprobieren.

Zielgruppe:

Familien/Mütter/Väter mit Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren

Programmelemente:

  • Auseinandersetzung mit Erfahrungen während der Coronazeit
  • Naturpädagogische Angebote in Wald und Feld
  • Kräuterwanderung und Verkostung
  • Ökologischer Hausrundgang
  • Nachhaltiges Kochen (und Einkaufen)
  • Klimawandel – was bedeutet das eigentlich? Welche (politischen) Maßnahmen gibt es und was können wir selbst verändern?
  • Kreativ-Workshops zum Nachhaltigkeitsthema: Upcycling-Produkte; Schmuck, Kosmetika u.a. selber herstellen, Insektenhotel und Solarmodelle bauen,

Freizeit:

Aktivitäten vorwiegend im Außenbereich der Jugendakademie:

  • Tanz- und weitere Sportangebote
  • Hochseilgarten und Kletterwand
  • (Nacht)Wanderungen
  • Bogenschießen
  • Lagerfeuer

Neben gemeinsamen Programm- und Freizeiteinheiten wird es immer wieder getrennte Angebote für Kinder/Jugendliche und Eltern geben.

Termine und Teilnahmezahl:

Die Familienfreizeiten werden wochenweise (jeweils sonntags bis freitags) angeboten:

  • 1. Freizeit: 05.07. – 10.07.
  • 2. Freizeit: 19.07. – 24.07.
  • 3. Freizeit: 26.07. – 31.07.

Die jeweilige Freizeit beginnt am Sonntag um 16.00 Uhr und endet am Freitag um 11:00 Uhr
Die Teilnahmezahl ist auf 8-10 Familien (je nach Anzahl der Kinder) bei insgesamt maximal 30 Personen begrenzt.

Bitte geben Sie auf dem Anmeldebogen an, an welcher Freizeit (Termin) Sie teilnehmen möchten und welcher andere Termin ggf. auch möglich ist.

Unterbringung:

Die Familien werden so untergebracht, dass die Hygieneregelungen und insbesondere das Abstandsgebot strukturell eingehalten werden kann, d.h. jede Familie hat einen eigenen Haus- bzw. Flurbereiche mit jeweils eigenem Nasszellenbereich.

Kosten:

Staffelbeiträge nach Selbsteinschätzung
Zwischen 300 € und 600€ pro Familie/Woche
für Unterkunft/Verpflegung (Vollverpflegung) und Programmkosten.

Aufsicht und Begleitpersonen:

Zwei hauptamtliche Mitarbeiter*innen werden die jeweilige Familienwoche leiten. Hinzu kommen Honorarkräfte für das (Freizeit) Programm und einzelne Workshopleiter*innen.
Während der Freizeit und nachts liegen die Aufsicht und damit auch die Verantwortung für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln bei den Eltern.

Die Programmeinheiten sind i.d.R. von:

9:30 – 12:30 und 15:30 – 18:30 Uhr
Hinzu kommen einzelne Angebote im Freizeitbereich.

Die Mahlzeiten:

8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
15:00 Uhr Kaffee
18:30 Uhr Abendessen

Anmeldung:

Rückfragen und weitere Infos bei: